Jahresrückblick 2018

Weihnachten-Helikopter

Mein drittes Nähjahr neigt sich dem Ende zu. In diesem Jahresrückblick 2018 schaue ich nochmal zurück auf meine genähten Werke und auf meine Wünsche für 2019.

Das Jahr ist viel zu schnell vergangen. Meine Freizeit kam insgesamt zu kurz, so hat auch die Nähzeit darunter gelitten. Und zudem konnte ich aufgrund der Renovierung der Küche nur von Januar bis August nähen. Ab September war das Nähzimmer und der Nähtisch das provisorische Eßzimmer, weil in unserer Küche Großbaustelle ausgebrochen ist.

Allerdings ist die Küche unerwartet nicht wie geplant nach 6-8 Wochen, sondern auch nach 16! Wochen (zum 31.12.2018) nicht fertig geworden (tja, ich habe leider mit der Küchen-Baustelle kein Glück). Und da ich endlich wieder nähen wollte, essen wir jetzt im Stehen in der halbfertigen Küche… und die Nähmaschine steht seit Ende Dezember wieder an ihrem Platz im Nähzimmer :).

Waren die Jahre 2016 und 2017 fast immer Taschen-Nähprojekte im Vordergrund, so stand 2018 ganz im Flow des Patchworkings. Ich wollte ursprünglich ja “nur” den 2018er #6Köpfe12Blöcke Quiltalong mitnähen. Da ich hier jedoch immer einen Monat auf das nächste Motiv warten musste, habe ich weitere Projekte als Lückenfüller dazu genommen, zu denen die Anleitungen schon veröffentlicht waren. Allerdings waren es dann doch in Summe zuviele Projekte parallel und der Sommer zu fantastisch, um die Projekte dann alle fertig zu bekommen. Und wiegesagt – ohne Nähzimmer/Nähmaschine… wars dann auch schwierig…

Mein Patchwork-Quiltalong Überblick

  • #6Köpfe12Blöcke 2017 nachgenäht im Zeitraum von Januar – März 2018.
    Aktueller Stand: Das Top und der Rand sind seit März 2018 fertig zusammen genäht, ich bringe ihn nun zu einem Quiltservice zur Fertigstellung.
  • #6Köpfe12Blöcke 2018 von Januar bis August regelmäßig mitgenäht. Die letzten 4 Monate bzw. 4 Reihen dann im Dezember an den Feiertagen nachgenäht.
    Aktueller Stand: Das Top – die Reihen – sind zusammen genäht. Jetzt brauch ich nochmal Stoff für die Zwischenstreifen.
  • Triangle-Quilt von Brigitte Heitland auf dem Bernina-Blog:
    Aktueller Stand: die normalen Dreiecke sind alle zugeschnitten, bei den “besonderen” Dreiecken fehlt mir noch Block 8.
  • Den Jubiläums-Quilt-Along “Nähen im Rechteck” vom Stoffgeschäft Quilt et Textilkunst
    Aktueller Stand: 6 von 12 Blöcken fertig.

Was ist noch nähtechnisches passiert – die Highlights 2018:

  • Ich war 3 Tage lang auf einem wunderschönen Bernina-Sticksoftware Seminar. In Erinnerung wird mir allerdings auch bleiben, dass ich aufgrund einer Heuschnupfen-Allergie mega schlecht beinand war.
  • Ich war auf dem Nähevent Sew!2018 in Pliening und war ja sehr neugierig, wie es da sein wird. Obwohl ich meine gebuchten Workshops als Reinfall empfunden habe (u.a. war die  ursprünglich vorgesehene Referentin ausgefallen, wegen ihr hatte  ich mich überhaupt erst angemeldet), war dennoch der Austausch mit den Nähverrückten und der Event an sich ganz pfiffig. Und immerhin konnte ich einen Menschen glücklich machen, dem ich meinen gebuchten Nähplatz vermachen konnte.
  • Einmal im Monat bin ich im Quilt-Mi Kurs bei der Ulrike B. im Stoffladen Quilt et Textilkunst, das ist jedesmal sehr spannend was genäht wird und welche Stoffe wir bekommen.

Stickereien

Weihnachten-Helikopter

Urheber Stickdatei Helikopter: LunaEmbroidery

Wie hier berichtet,  habe ich einige ITH-Täschchen gestickt und diese kommen als Geschenk oder Mitbringsel immer gut an.

Die Weihnachtsstickerei ist dieses Jahr auch nicht ganz so exzessiv ausgefallen wie 2017: es mangelte an Zeit. Den Helikopter, der den Weihnachtsbaum fliegt (Abbildung Foto), find ich super, denn insbesondere ist der Beschenkte beruflich Hubschrauber-Pilot. Es erinnert mich an meine ersten Minuten in einem Hubschrauber Dezember 2018. Und gleichzeitig transportiert die Hülle eine quadratische Schokolade.

So in dem Stil habe ich heuer meine kleinen Geschenke für Arbeitskollegen und Freunde bestickt und Schokolade darin verpackt. Leider – tragischerweise – war der Dezember so hektisch, dass ich nicht mal Fotos von den Schoko-Hüllen gemacht habe.

 

Stickdatei Schlüsselanhänger

Urheber Stickdatei: Wolkenkatze

Ja sehr verliebt bin ich in die Stickdateien der Wolkenkatze. Ich durfte die Wolkenkatze persönlich auf der Sew!2018 kennenlernen und bin aber erst im Dezember dazu bekommen, mir meine Lieblingsstickdateien bei ihr zu kaufen. Et voila. Allerdings hätte ich fast meine Stickmaschine geschrottet, denn der 1,6 mm dicke Filz ist zu dick gewesen und der Stickfuss hat einmal “eingefädelt” und die gesamte eingespannte Fläche aufgerissen und zu einem gewaltigen Stoffstau zusammen geschoben. Gott sei Dank blieb die Maschine heil. Sie liess sich auch nicht ausschalten – bzw. es ging alles zu schnell. Ich besorg mir mal lieber den 1mm dicken Filz, bevor ich weiter mache.

Die Flops 2018…

…haben nicht alle unbedingt mit dem Nähen zu tun. Aber doch irgendwie:

  • Ganz klarer Flop: Die Datenschutzgrundverordnung, die viele Zeit verschlungen hat, um sich in das Thema einzuarbeiten und den Blog “DSGVO”-konform zu gestalten. Viele Näh-Blogs und Linkparty´s wie RUMS sind seitdem leider verschwunden.
  • Mega-Flop: “Werbekennzeichnung”: Das seltsame Gerichtsurteil, dass eine Verlinkung oder Markennamennennung eines “Influencers”, ohne dass er dafür aufgefordert, bezahlt oder beauftragt wurde, auch mit “Werbung” zu kennzeichnen sind und quasi jetzt eh einfach alles Werbung ist (dann könnte man die Kennzeichnung eigentlich ja eh wieder weglassen). Seitdem wimmelt es auf Instagram und auf Blogs von Werbekennzeichnungen (“Unbeauftragte Werbung”, “Werbung wegen Namensnennung”) von normalen Menschen und Influencern (ich zähl mich zu “normal” 🙂 ).
    Und ich habe nach diesen 2 gesetzl. Änderungen die Nase voll gehabt, viel selber zu posten.
    Aber laut Gründerszene.de gibt es hier jetzt Klarheit einen Leitfaden für Influencer. Werde ich mal bei Gelegenheit lesen.
  • Mein Nähblog wurde gehackt und vom Provider sofort vom Netz genommen. Das hat mir endültig die Lust am Veröffentlichen von Beiträgen genommen. Der Nähblog war deswegen eine ganze Zeitlang offline.
  • Nur einige wenige Täschchen habe ich heuer gestickt/genäht und überhaupt noch weniger Taschen. Hm.

Wünsche und Vorsätze fürs 2019:

Jaaa soviele neue Stunden stehen im neuen Jahr 2019 hoffentlich wieder fürs Nähen zur Verfügung. Aber ich werde keine Großprojekte mehr beginnen. Eine unendlich lange Fertigstellungszeit zermürbt mich aktuell. Also möchte ich

  • 2019 mehr Zeit finden für die Sticksoftware, diese zu erlernen und eigene Stickdateien machen zu können.
  • Quilt-Alongs werde ich nur noch den #6Köpfe12Blöcke 2019er Quiltalong mitmachen. Da ich keine Decke mehr machen möchte, mache ich aus den 12 Blöcken 12 eigene Projekte.
  • Patchworke nur kleine Dinge, die auch in kurzer Zeit fertigzustellen sind z. B. Kissen, Läufer, Stofftiere 🙂
  • Die begonnenen 4 Decken fertig stellen und extern quilten lassen
  • Meine neue (noch nicht vorhandene) Küchen-Eckbank benähen *Vorfreude
  • Das neue Buch von Frau Crafteln “Passt Perfekt” lesen und verproben
  • Auch habe ich eine Quilt-Software für den Mac, mit der ich mich noch nicht eine Sekunde in 2018 beschäftigen konnte.
  • Weniger Zeit auf Instagram verbringen (gut – dieser Wunsch wurde mir von meiner Familie an mich übermittelt.. ähm..)

Allen Besuchern und Lesern vielen Dank für den Besuch, alles Gute – vorallem Gesundheit, Nähzeit, Zufriedenheit und Glücklichsein im Neuen Jahr 2019. Ich bin gespannt, wie es wird, mein 4tes Nähjahr beginnt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.