Falten-Hobo-Bag – aus elastischem Jersey-Lederimitat

Falten-Hobo-Bag

Ein elastisches Jersey-Lederimitat als Taschenstoff ist eigentlich nicht zu empfehlen – umso stolzer zeige ich hier mein gelungenes Taschen-Nähprojekt.

Am 30.11.2017 eröffnete eine Stoff&Stil-Filiale seine Pforten in München. Bei meinem Begrüßungs-Einkaufsbummel habe ich einen kleinen “Blau-Wahn” entwickelt und einen blauen Kunstleder-Jersey, einen blauen Strickstoff, ein blau-rose-gemusterten Baumwollstoff sowie einen blauen Fleece erstanden. Aus dem Strickstoff wurde als erstes ein Cardigan-Jäckchen. Aber was soll nur aus dem Kunstleder-Jersey werden? Kunstleder und Kleidung (an mir?) kann ich mir so gar nicht vorstellen. Also habe ich für den Kunstleder-Jersey und dem Baumwollstoff ein Projekt gefunden: Die Falten-Hobo-Bag aus dem Pattydoo-Taschen-Nähbuch sollte es werden.

Falten-Hobo-Bag aus blauem Kunstleder

Taschen nähen mit elastischen Stoffen

Das gekaufte “Jersey-Lederimität”  ist elastisch und das ist beim Taschen nähen so ziemlich – um es milde auszudrücken – suboptimal – eigentlich ist Jersey ja völlig ungeeignet als Taschenstoff. Mit folgenden zwei Tricks habe ich die Dehnbarkeit des Stoffs in den Griff bekommen:

  • Zuschnitt
    Ich habe den Stoff jeweils so geschnitten, dass die nicht-elastische Laufrichtung des Stoffs die überwiegende Nährichtung sein wird. Hieß auch, die angegebene Fadenlauf-Richtung des jeweiligen Schnittmusters ignorieren und das Schnittmuster so auflegen, dass die Dehnbarkeit bei der Verarbeitung eher hilfreich ist. Ich habe mir immer überlegt, in welcher (Näh-) Richtung hilft mir die Dehnbarkeit beim Nähen am besten.
  • Verstärkung
    Die Seitenteile und das Oberteil sind vollumfänglich mit Vliesline Style-Vil verstärkt. Der Schaumstoff wird in der gleichen Größe wie die Schnittteile zugeschnitten und dann mit einem Zickzack-Stich und leichter Spannung des Jerseys aufgenäht. Achtung: Nicht das Schnittteil aus dem Buch für den Schaumstoff verwenden (das beinhaltet ja noch Stoffzugaben für die Falten des Falten-Hobo-Bag). Sondern einfach die fertigen Außenteil-Schnittteile, mit bereits fixierten eingelegten Falten auf den Schaumstoff legen und ausschneiden.

So hat die Tasche einen traumhaften Stand und das Verziehen des Jersey-Kunstleders beim weiteren Nähen hielt sich damit auch in Grenzen, weil der Schaumstoff nicht dehnbar ist.

Belohnung für die Mühe und der absolute Oberhammer ist – der Außenstoff hat so einen wahnsinns-weichen “Griff”, weil es ja ein Bekleidungs-Jersey ist. Ich könnte jetzt den ganzen Tag meine Tasche “streicheln” :).

Reißverschluss

Bei der ersten braunen Falten-Hobo-Bag ist mir der Kunststoff-Reissverschluss, weil er zusehr unter Spannung stand, ziemlich schnell kaputt gegangen. Daher habe ich diesmal einen richtig dicken Metallreissverschluss eingearbeitet, der normal bei Jacken zum Einsatz kommt. Hätte ich im Ladenlokal einen kupfer-blau-farbigen Reissverschluss gefunden, wäre es DIE Farbkombi geworden. So isser jetzt blau-gold. Aber ein echter Metall-Reissverschluss, der hält erst mal.

Die Reissverschluss-Flügel habe ich nochmal breiter als bei pattydoo.de angegeben genäht, nämlich in 6,5 cm x 31cm. Das hatte ich mir als “Verbesserung” bei der grauen Falten-Hobo-Bag notiert und jetzt passt der Reissverschluss perfekt und steht auch nicht mehr unter Spannung.

Falten-Hobo-Bag von oben – mit Baumwolle rose-dunkelblau gemustert

Innentaschen sind bei mir “wie immer” – einmal ein Reissverschlussfach und einmal aufgesetzte Taschen für Handy und Kleinkram.

Das Erweiterungsteil der Falten-Hobo-Bag

Das sogenannte Erweiterungsteil macht den Falten-Hobo-Bag zum Raumwunder. Durch Öffnen des Erweiterungsteils erhält die Tasche mehr Stauvolumen. Hier im geschlossenen Zustand:

Falten-Hobo-Bag von unten – mit Reißverschluss Erweiterungsteil

 

Hier im geöffneten Zustand.

Das Erweiterungsteil ist aus dem gleichen Stoff wie der Innenstoff. Aber hier habe ich nur die Borte / den Rapport verwendet, der so schön 2-farbig ist.

Falten-Hobo-Bag mit geöffnetem Erweiterungsteil

Material

Ich würde sogern das Material verlinken, aber ich finde die Artikel im Internetauftritt von Stoff&Stil nicht – sie stammen aus der Münchener Filiale. Interessant: Trotz vorhandenem Kassenzettel und dort angegebenen Artikelnummern im Internet-Auftritt nicht auffindbar..

  • Lederimitat Marine Jersey (Stoff&Stil)
  • Gewebte Baumwolle, blau-schwarz-rose (Stoff&Stil)
  • Vliesline Style-Vil Schaumstoff (irgendwoher)
  • Endlos-Reissverschluss für das Erweiterungsteil vom Nähkaufhaus, 3mm
  • 45 cm langer Metall-Reißverschluss blau – gold 6mm Rampe für Jacken (Stoff&Stil), Achtung RV ist um 15 cm zu lang – ein 30 cm langer RV hätte gereicht. Daher am besten auf die benötigte Länge  kürzen oder so lassen und das zu lange Ende in der Tasche verstauen.

Weil die Tasche mein Weihnachtsgeschen an mich selbst ist, verlinke ich es gerne bei RUMS.