CityHopper – Taschenspieler Sew Along

Cityhopper

Den Taschenspieler Sew Along habe ich erstmals – ich meine 2018 – schon auf dem wundervollen Blog Frühstück bei Emma mit verfolgt. Jetzt in der 5. Auflage der Taschenspieler Schnittmuster nähe ich erstmals auch mit. Der Sew Along startete mit dem CityHopper. Ob ich tatsächlich alle 10 Taschen schaffe, weiß ich noch nicht, mal sehen. Aber da ich es liebe, Taschen zu nähen, freu ich mich auf die nächsten Wochen. Durch das Patchworken kam das Taschen nähen viel zu kurz.

Cityhopper – die 1. Aufgabe

CityHopper Taschenspieler Beispiel von taktstrich.com
CityHopper von Farbenmix

Stoffauswahl für den Cityhopper

Als Außenstoff habe ich den Deko-Stoff von Swafing namens Vilosa angeschnitten. Es gibt vielleicht im Internet noch den ein oder anderen Stoffladen, über den man diesen Stoff beziehen kann. Ich habe ihn 2017 erworben und ihn erstmal auf der Creativmesse in München als Teil eines Rucksack-Stoffpakets in die Hände bekommen.

Taschenspieler Schnittmuster CityHopper - 1. Aufgabe vom Sew Along
CityHopper

Als Taschen-Außenrahmen habe ich schwarzes Kunstleder verwendet, das ich ebenso noch zu Hause im Stoff-Vorrat hatte. Der Taschenboden ist mit Dekovil und StyleVil Schaumstoff verstärkt. Ansonsten habe ich nur noch H250 auf den Innenstoff genäht. Die Außen-Tasche soll ja “Falten” verwerfen und der Deko-Stoff ist schon recht robust, er brauchte keine Verstärkung.

Den Innenstoff als Foto reiche ich noch nach, hier habe ich auch ein Schätzchen aus meinem Fundus erstmals angeschnitten. Den Baumwollstoff von “Springs Creative” namens “Tonal Ikat” in Bordeaux.

Im Partnerlook: Rucksack und CityHopper

Da ich bereits beim Rucksack ein Bordeaux Highlight verwendet habe, habe ich mich auch beim CityHopper getraut, einen bordeaux-farbenen Reißverschluß im Außenteil zu verwenden.

Da mir häufig die Reißverschlüsse bei Taschen durch die häufige Nutzung Probleme bereitet haben, habe ich einen ziemlich dicken fetten Reißverschluss zum Öffnen und Schließen der Tasche verbaut. Über ihn konnte man aber nicht drüber nähen, so dass ich jetzt auch wieder nicht ganz mit dem Sitz am Anfang und Ende zufrieden bin. Also beim nächsten mal brauche ich einen Kompromiss-Reissverschluss – man soll noch drüber nähen könne, aber er soll so robust wie möglich sein. Denn nichts ist ärgerlicher, als dass man 8-10 Stunden an einer Tasche gearbeitet hat und dann der Reißverschluss kaputt geht.

Der Ethno Rucksack mit dem CityHopper im Partnerlook.
CityHopper und Rucksack
CityHopper mit Ethno Rucksack im Partnerlook

Taschenspieler Sew Along im Netz

Eine schöne Zusammenfassung der genähten CityHopper Taschen aus dem Sew Along gibt es auf dem Farbenmix-Blog, auf Instagram unter #ts5sa oder in der Farbenmix Facebook-Gruppe.

Da ich die Woche die erleuchtende Idee hatte, wie ich mein Nähreich optimieren kann (ich leide an akuten Platzmangel für meine Stoffe, schneide am “Boden” zu, und habe keinen Platz, um meine Nähmaschine UND mein Laptop parallel aufzustellen), freu ich mich schon auf diese Woche, damit ich die entsprechenden Dinge angehen kann. Aber heute abend habe ich erst mal das Schnittmuster für die 2. Aufgabe, die Citystyle Tasche zugeschnitten und geklebt.