Rückblick Mai und April: Patchwork, DSGVO und Du für Dich

Nicht zu fassen, war mein letzter Blogbeitrag doch tatsächlich im März. Jetzt ist der 31.05.2018. Die Blogwelt wurde nach in Kraft treten der DSGVO ziemlich durchgeschüttelt. Die Recherche, was man überhaupt tun muss und wie man dies umsetzen kann, hat die meisten Website-/BlogInhaber in den letzten Monaten ziemlich ausgelastet und beschäftigt. So auch mich.

Erschüttert war ich, dass viele Kreativ-Blogs den Laden, also die Website, dicht gemacht haben, aus Angst vor den Konsequenzen, aus Zeitmangel sich mit der DSGVO zu beschäftigen, mangels technischem Hintergrundwissen oder ähnlichen Gründen. Auch das schöne Linkportal RUMS  – “Rund ums Weib”, hat sich verabschiedet. Jeden Donnerstag hatte man hier eine Möglichkeit, sein DIY-Projekt vorzustellen.

Daher umso schöner, dass die Bloggerin Nähfrosch heute die Tore öffnet und eine neue Donnerstags-Linkparty anbietet. Daher musste ich natürlich heute einen Blogbeitrag zaubern, damit ich dabei sein kann.

Ich zeige euch einfach mal die neuesten Patchwork-Blöcke und eine Tasche.

6 Köpfe 12  Blöcke Quilt Along

Beginnen wir mal mit dem Mai-Motiv nach einer Anleitung von Greenfietsen von 6 Köpfe 12 Blöcke. Der Criss Cross hat mir so richtig Spaß gemacht. Er wird am Ende auf die finale Größe getrimmt, so dass Fehler beim Zusammensetzen/Nähen eher verziehen werden. Es kommt immer die richtige Endgröße raus.

6Köpfe12Blöcke Criss Cross

Und davor im Monat April war das Motiv Windrad dran nach einer Anleitung von Andrea, Quiltmanufaktor. Hui, das Windrad fand ich schon sehr schwer, hier musste man die Schnitteile schief ansetzen und zum Schluss hätte es wieder gerade sein sollen. Hat bei mir nicht so ganz immer geklappt. Meine Windräder sind zum Teil ziemlich schief.

6Köpfe12Blöcke Windrad

Nähen im Rechteck – Quilt Along von “Quilt Et Textilkunst” in München

Der wunderschöne Stoffladen im Herzen Münchens “Quilt et Textilkunst” feiert heuer Jubiläum und u. a. gibt es derzeit einen Quilt-Along. Pro Monat gibt es sogar 2 Motive, die nicht wie häufig üblich quadratisch, sondern rechteckig sind.

Die ersten zwei Blöcke hat meine Kursleiterin Ulrike Bernhöft entworfen. Ich bin seit heuer 1x im Monat im Kurs bei ihr – und darf von ihrer Geduld und Perfektion profitieren und schöne Techniken lernen. Freue mich immer sehr auf den Termin.

BOM Motiv 1 von Ulrike Bernhöft entworfen

BOM Motiv 2 von Quiltmi14 – Ulrike Bernhöft entworfen – auch etwas schief geraten

Schau doch mal auf der Website vorbei, es finden immer wieder unterschiedliche Kurs statt.

Einkaufstasche zum Muttertag

Und weil tatsächlich schon 5 Monate im Jahr 2018 rum sind und ich noch KEINE einzige Taschen bzw. jetzt EINE Tasche genäht habe, zeige ich euch mein Muttertagsgeschenk an meine Mama. Der Taschenstoff Moskau ist hier auf dem Blog schon öfter mal zu sehen gewesen. Er ist immer noch nicht aus (habe zuviel gekauft). Daher nutzte ich ihn diesmal für diese schlichte, bestickte Einkaufstasche. Meine Mom wollte eine simple Tasche für die Supermarkteinkäufe haben. Und da meine Mom blau-gelb-Töne liebt und ich Rosa-Flieder habe ich versucht, eine farbliche Verbindung bei der Stickerei herzustellen. Die Stickdatei müsste von Bernina selbst sein – ich habe ja die Sticksoftware Designer Plus und da war dieses Motiv im mitglieferten-Stickdateien Sammelsurium mit dabei.

Nachteil bei dem Taschenstoff Moskau: Es heißt zwar, er habe die Farbe hellgrau, aber er ist nicht richtig grau, nicht richtig braun… Daher war es unmöglich ein passendes Gurtband zu finden. Das einzige aus meinem Fundus, was  annähernd bei großzügiger Betrachtung irgendwie zur Stickerei gepasst hat, habe ich dann genutzt – ein sehr helles, blass-blaues Gurtband. Meiner Mom hats aber Gott sei Dank trotzdem gefallen.

Bestickte Einkaufstasche

Sticksoftware-Kurs in der Schweiz April 2018

Ja und mein persönliches Highlight in diesem Jahr war der Sticksoftware Kurs in der Schweiz, bei Bernina im Creative Center von 18.04. bis 20.04.2018. Bei strahlendem Sonnenschein, makellosem blauen Himmel hatte ich 3 Tage Sticksoftwareseminar. Nur getrübt von dem schlimmsten Heuschnupfen meines Lebens. Den hatte ich schon aus Deutschland mitgebracht und leider war es auch die ganzen 3 Tage katastrophal. Aber ich hatte soviel Freude im und mit dem Kurs, dass ich meine körperliche schleche Verfassung so hingekommen habe, ..lies sich eh nicht ändern.

Schweizer Firmensitz von Bernina

 

 

So und nun wünsche ich der Bloggerin Nähfrosch und uns allen einen schönen letzten Maiabend und freu mich, dass ich bei der ersten “Du für Dich am Donnerstag” dabei bin.