Anleitung: Keilkissen-Bezug nähen

Das Keilkissen ist bekannt als eine Möglichkeit Rückenschmerzen beim Sitzen zu verhindern. Wie ein neuer Keilkissen-Bezug erstellt wird, erkläre ich hier.

Keilkissen Bezug nähen

fertiger Keilkissen-Bezug

 

 

 

 

Anleitung:

  1. Ausmessen des Keilkissens in der Höhe (höchste Stelle, Tiefe (Sitzfläche) und Breite)
    In meinem Beispiel sind es 7cm hinten hoch, 35cm tief und 35cm breit
  2. Maße des Stoffzuschnitts ausrechnen, die Skizze hilft anbei (PDF, nicht maßstabsgetreu! kein Schnittbogen!)
    Hinweise zum Stoffzuschnitt:
    –> Die Breite errechnet man: 35cm + 2cm Nahtzugabe + 7 cm Höhe = 44 cm
    –> Die Länge errechnet man: 2x35 cm + 3 cm Reissverschluss Nahtzugabe + 7 cm Höhe = 80 cm
    D. h. ihr schneidet einen Stoff in der Größe 80cm x 44 cm zu bzw. im Stoffbruch 40cm x 44 cm
  3. Stoff im Stoffbruch gefaltet lassen und an der offenen Seite rechts und links ein Rechteck mit ca. 3 cm mal 3 cm herausschneiden, siehe Skizze (1/2-Höhe des Kissens minus der Nahtzugabe 1/2cm). Diese Ecken werden später abgenäht (–> Nr. 8). Ich hab die 1,5cm Nahtzugabe oben für den RV mit berücksichtigt – d.h erst 1,5cm nach unten gemessen und dann die 3 cm raus geschnitten.
  4. Stoff immer noch im Stoffbruch gefaltet lassen und an der Falt-Hilfslinie, siehe Skizze nochmals mittig falten.
  5. Unten beim Stoffbruch an der offenen Seite eine Markierung 3,5 cm von der Außenkante entfernt erstellen und von dort aus eine Linie bis zum oberen Stoffrand (bis zu der unteren Außenkante des herausgeschnittenen Vierecks) ziehen. An dieser Linie die 4-Stofflagen schräg abschneiden (hier ist ein Rollschneider ganz praktisch). Nach oben hin wird der Stoff breiter. Beim Stoffbruch ist er am schmälsten.
  6. Reissverschluss an den offenen Kanten einnähen. Dazu den Stoff rechts auf rechts mit 1,5cm Nahtzugabe zusammennähen. Anfänglich z.B. 2cm mit 2,5er-Stichlänge, dann 5er-Stichlänge (wird wieder aufgetrennt),  letzten 2cm wieder mit 2cm Stichlänge – hier findet ihr eine genaue Anleitung.
  7. Jetzt öffnet ihr den eingenähten Reissverschluss (WICHTIG!!) und näht die Seitennähte zusammen (ich habe dafür gleich die Overlock genommen – dadurch werden die Seiten versäubert und zusammengenäht)
  8. Nun werden die zwei Ecken oben neben dem Reissverschluss abgenäht, so dass eine Höhe von 7cm entsteht. Wie das geht, wird z. B. hier ganz gut erklärt. Fertig ist der Keilkissenbezug.

Skizze Keilkissen-Vermaßung – nicht maßstabsgetreu!

 

Material

Linktipps

  • Im Forum “Kathrins-Nähstübchen” ist von Gisela ein Foto von dieser Art des Schnittes, wie ich ihn vorgestellt habe.

Variante 2: Es gibt noch eine weitere Variante: Hier werden 2 Seitenteile keilförmig separat zugeschnitten und ein langes Stoffstück. An das lange Stoffstück werden dann rechts und links die Seitenteile angenäht. Damit habe ich allerdings kein so passendes Endergebnis erzielt.

Merken