Bett-Utensilo nähen

Bett-Utensilo selbst genäht

Ich hatte ja berichtet, dass vier Kollegen/innen heuer meine Abteilung zeitgleich verlassen und ich jedem/r ein Wunsch-Abschiedsgeschenk nähe. Abschiedsgeschenk Nr. 3 für meinen Arbeitskollegen wurde ein Bett-Utensilo. Individuell und maßgefertigt für ein Kinderbett.

Ich habe sowas noch nie genäht und dafür auch kein passendes Schnittmuster gefunden. Daher ist der Schnitt jetzt komplett von mir selbstgemacht. Wie so oft, wenn man Dinge das erste Mal macht, weiß ich jetzt danach, wie man es (vermutlich) optimaler nähen kann. Daher habe ich mir im Blogartikel nicht nur Notizen, wie ich es umgesetzt habe, sondern auch Notizen zu möglichen Optimierungen gemacht.

Das Bett-Utensilo wird seitlich am Kinderbett per Klettverschluss auf Stoffbändern befestigt. Es ist 80 cm breit und 25 cm hoch und die Stoffe natürlich passend zu den Kinderzimmer-Farben.

Kinderbett-Utensilo

Foto: Thomas. R. // Kinderbett-Utensilo

Arbeitsschritte für das Bett-Utensilo

  1. Breite und Höhe des Utensilo insgesamt festlegen
  2. Ebenso die Breite und Höhe sowie die Aufteilung der Fächer festlegen. Ich habe mir in der Skizze auch Holzlatten oder sonstige „störende“ Elemente markiert, damit die Aufhänger nicht genau dort landen.

    Planungsskizze Bett-Utensilo

    Planungsskizze Bett-Utensilo

  3. Stoffe ggf. vorm finalen Zuschnitt verzieren, besticken o. ä.
  4. Die Stoffe zuschneiden und verstärken (H250 + H630)
    Wichtig:

    • bei den Fächern  5 cm oder mehr Stoffzugabe an den beiden Seiten berücksichtigen: 1 cm reguläre Nahtzugabe und 4 cm oder mehr für die Falte der Tasche. Damit erhält die Tasche mehr Tiefe.
    • sowie 1 cm oben & unten Nahtzugabe
    • Die Nahtzugabe für die zwei Stoffteile der Rückwand ruhig sogar mit 1,5-2 cm ansetzen.
  5. Die Fächer: Außen- und Innenstoffe rechts auf rechts zusammen nähen. Die untere Seite kann komplett offen bleiben. Die Fächer werden unten zugenäht, wenn die Rückwand zusammengenäht wird. Die Fächer-Seiten links und rechts bei 2 cm und 4 cm umbügeln, eine Falte legen – und die Falte bei cm 4 knappkantig absteppen. Die Fächer auf die Utensilo Rückwand ganz unten an der Kante auflegen. Knappkantig an den Seiten links und rechts des Fachs von oben nach unten jeweils an der Rückwand festnähen. Dabei die Falte auf die Seite klemmen. Siehe Beispiel:

    Bett-Utensilo unfertig

    Bett-Utensilo:  unfertige Vorder- und Rückseite

  6. Flaschenhalter: Hier habe ich ein „halbes rundes“ Utensilo erstellt. Dazu einfach zwei Halbkreise ausschneiden und auf Basis des Umfangs des Halbkreises zwei rechteckige Stoffe zuschneiden. Dann jeweils den Boden an das Seitenteil annähen. Damit hat man zwei Stoffrechtecke mit runden Böden. Diese rechts auf rechts zusammennähen und eine Wendeöffnung lassen. Den Flaschenhalter wenden, Wendeöffnung schließen und den Flaschenhalter knappkantig auf das Utensilo auflegen, feststecken und annähen.
  7. Für die acht Stoff-Bänder 16 Stoffstreifen z. B. 20 cm x 5 cm zuschneiden, jeweils zwei Stoffstreifen rechts auf rechts zusammen nähen, wenden und bügeln, ggf. jetzt noch die Klettverschlüss aufnähen (am besten keine „aufklebbaren“ Klettverschlüsse verwenden). Die Stoffbänder an die Vorder- und Rückseite der Stoffteile für die Rückwand befestigen.
  8. Alles fertig stellen: Die zwei Stoffe für die Rückwand rechts auf rechts legen. Dabei darauf achten, dass kein Stoffband im Weg ist und dass die Fächerböden mit eingenäht werden. Mit der Nahtzugabe von 1-1,5 cm zusammen nähen. Eine großzügige Wendeöffnung an einer Seite lassen. Durch die Öffnung wenden und die Wendeöffnung von Hand oder mit der Nähmaschine schließen. Alles nochmal bügeln. Fertig ist das Bett-Utensilo.

Folgende Parts  würde ich im nachhinein anders ausprobieren:

  • Bei der Rückwand: Schaumstoff zuschneiden und eine eng sitzende Stoff-Hülle für den Schaumstoff nähen. Dabei die Stoffbänder je nach der späteren Befestigungsart schon mit annähen.
  • Die Fächer komplett rundherum zusammen nähen und durch eine Wendeöffnung wenden (statt wie beim Schritt 5 die Unterseite unfertig offen zu lassen). Die seitlichen Falten legen und die Fächer auf die Rückwand rundherum aufnähen – nur oben natürlich offen lassen. Diesmal aber einen Abstand zum unteren Rand lassen, damit die Fächer frei und unabhängig von der Rückwand-Naht sind.
    Diese Variante hat den Nachteil, dass man die Fächernähte auch auf der Rückseite der Rückwand sieht, aber den Vorteil, dass es keine dicken Rändern gibt. Denn dadurch, dass in der oben beschriebenen Variante der Boden der Fächer erst mit der Utensilo-Rückwand-Naht verschlossen wird, die Fächer eine Falte enthielten und die Rückwand mit Style-Vil verstärkt war, sind sehr dicke Ränder nach dem Wenden der Rückwand entstanden.
    Viele Utensilo-Fächer-Varianten samt Schnittmuster findet man übrigens auf www.pattydoo.de.
  • Andere Stoffe nutzen, evtl. feste Canvas-Stoffe, Jeansstoffe o. ä. denn die dünnen Baumwollstoffe waren schon sehr dünn und ich habe sie daher doppelt verstärkt.
  • Die Stoffe „vorm“ Besticken mit der Stick-Maschine schon mit H250/H630 verstärken. Dafür ggf. auf das separate Stickvlies verzichten.
Bett-Utensilo Detail

Foto: Thomas R. // Bett-Utensilo mit individueller Stickerei

Material & Verstärkung

  • Die Front der Utensilo-Rückwand ist aus weißem Baumwollstoff  und wurde mit dem Schaumstoff Style-Vil von Vlieseline verstärkt.
  • 2 Fächer und der Flaschenhalter sind aus unifarbenen Baumwollstoffen, die ich zuerst alle mit H250 verstärkt habe sowie eine Stoffteilseite zusätzlich mit H630. Alle bunten Baumwoll-Uni´s stammen vom Tessuti-Stoffladen in Dachau.
  • Der Rosenstoff heißt Rosali und ist vom Ikea

Stickdateien

Fazit:

Das war eine schöne Herausforderung für mich zum Nähen und Konstruieren. Ich habe selbst letztes Jahr ein selbst genähtes Utensilo geschenkt bekommen, welches jetzt gleich nochmal im Wert gestiegen ist :), wenn man mal „erlebt“, welche Arbeit das ist. Insgesamt waren es hier für das Bett-Utensilo 12 Schnittteile für die Rückwand und die Fächer, 1 Schaumstoffzuschnitt sowie 16 Stoffstreifen für die Auffänger.

Jetzt hoffe ich, dass das Bett-Utensilo auch der kleinen Annalina gefällt.

Übrigens, hier gehts zu Geschenk Nr. 1 – eine Fuchsstickerei-Tasche und Geschenk Nr. 2, eine Pusteblumen-Wendetasche.

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.